Begleitende Maßnahmen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Begleitende Maßnahmen, dass sind die Aktivitäten oder Hilfsmittel, die sie bereits schon vor Beginn der Enzymersatztherapie begonnen bzw. verwendet haben, um Ihre Gesundheit und Ihre Muskelkraft zu erhalten. Das können aber auch Maßnahmen sein, die Sie parallel zur Enzymersatztherapie (EET) erst beginnen. In der Regel ist das die Krankengymnastik, je nach dem Schweregrad des Krankheitsbildes die Benutzung eines Rollators oder Rollstuhles und bei einigen Patienten auch die Heimbeatmung.

Die Fortführung dieser Maßnahmen, ist trotz der Enzymersatztherapie zum Erhalt und Stabilisierung Ihrer Gesundheit absolut erforderlich. Ein Verzicht auf KG oder Beatmung kann fatale Folgen für Ihre Gesundheit haben!

Kurz gesagt: Was vor der EET gemacht wurde, wird auch mit der EET gemacht.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den nachfolgenden Seiten.